Veranstaltungsort: Vorschau

Herzliche Einladung zum Vortrag und Gespräch mit der christlichen Palästinenserin Dr. Sumaya Farhat-Naser am Montag, 29. April um 19:30 Uhr im Pfarrzentrum. Auf Initiative des Aichacher Weltladens und des Aichacher Frauenbundes kommt sie zu uns ins Pfarrzentrum.

Die 75-jährige christliche Palästinenserin, die im Jahr 2000 den Augsburger Friedenspreis erhielt, wurde 1948 in Birzeit nördlich von Ramallah im Westjordanland geboren. Dort lebt sie bis heute. Sie besuchte eine Internatsschule deutscher Diakonissen in Bait Dschala bei Bethlehem. Nach dem Abitur studierte sie an der Universität Hamburg Biologie, Geographie und Erziehungswissenschaften und promovierte schließlich in angewandter Botanik. Dr. Sumaya Farhat-Naser ist verheiratet und hat drei Kinder.

Die Schriftstellerin, Wissenschaftlerin und Dozentin hat zahlreiche palästinensisch-israelische Projekte für Verständigung und gegen die Hoffnungslosigkeit im Nahen Osten mitinitiiert. Seit vielen Jahren engagiert sie sich unermüdlich für eine friedliche Lösung zwischen der israelischen und der palästinensischen Bevölkerung. Bei ihrer Friedensarbeit setzt sie insbesondere auf die Frauen.

Was bewegt Menschen, sich auch nach Jahrzehnten erlebter Gewalt und Ungerechtigkeit weiterhin für den Frieden einzusetzen? Woraus schöpfen sie ihre Kraft, um Hoffnungslosigkeit und Resignation zu überwinden?

Dr. Sumaya Farhat-Naser berichtet über die Situation in Gaza und dem Westjordanland und lässt die ZuhörerInnen teilhaben an ihrem Erleben und ihrer Hoffnung inmitten von Krieg und Gewalt.

Eintritt frei – Spenden gehen an die Friedens- und Bildungsarbeit von Dr. Sumaya Farhat-Naser.

Die Kolpingsfamilie lädt zur Tagesfahrt nach Deggendorf und Kloster Metten am Mittwoch, 24. April ein. Anmeldung über Efinger Reisen, Tel. 08251 87600. Weitere Informationen unter https://kolping-oberbernbach.de/

Zu einer besonders für Kleinkinder gestalteten Auferstehungsfeier laden wir am Karsamstag, 30. März um 16:00 Uhr ins Aichacher Pfarrzentrum ein. Die Speisen werden gesegnet.

Herzliche Einladung zu unseren Ostergottesdiensten am 30. und 31. März.

Kinder der 1. bis 4. Klasse sind am Freitag, 22. März von 15:00 bis 15:45 Uhr ins Pfarrzentrum zum Palmbuschenbinden eingeladen. Bitte Palmzweige, Buchs, Bänder und Schere mitbringen!

Nach dem Familiengottesdienst am Sonntag, 17. März um 10:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche ist Gelegenheit zur Einzelsegnung von Familien und Schwangeren. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Kinderchor „Chorino“. Anschließend sind alle zur Fastensuppe in den Pfarrgarten eingeladen.

Herzliche Einladung zum Lichterkreuzweg durch die Stadt am Mittwoch, 13. März ab 19 Uhr. Beginn ist in der Stadtpfarrkirche. Prozessionskerzen werden am Eingang verteilt. Gehen Sie mit und setzen Sie so ein Zeichen für Jesus in unserer Stadt.

Die „aktion hoffnung“ lädt zusammen mit dem Missionskreis zum großen Faschingskleidermarkt ein. Der Verkauf findet am Freitag, 12. Januar von 15:00 bis 18:00 Uhr im Pfarrzentrum statt. Der Erlös kommt Father Josephs Schule in Mityana zugute. Es dürfen dabei auch Kaffee und Kuchen genossen werden. Die Abgabe von gebrauchter Kleidung, Schuhen und weiterer Faschingsutensilien ist zur gleichen Zeit möglich.

Setzen Sie am Abend vor Allerheiligen ein Zeichen für Jesus, das Licht der Welt. Zur Lichtfeier am Dienstag, 31. Oktober um 18:30 Uhr laden wir in die Stadtpfarrkirche ein, anschl. Lichterprozession zum alten Friedhof. Kerzen können für 1 € erworben werden.

Markus Kerber, ein Musiker mit internationalen Auszeichnungen (Flöten und Saxophone) und Komponist und Liedermacher Robert Haas (Piano), verzaubern die Zuhörer in einer meditativen Stunde am Sonntag, 15. Oktober um 17:00 Uhr in der Aichacher Stadtpfarrkirche. Sanfte Melodien nehmen den Hörer mit auf eine musikalische Reise. Während Robert Haas den Klavierpart spielt, führen Flöten, Saxofone und Klarinette die melodischen Linien mit Improvisationen aus. U. a. kommen auch indische Bambusflöten zum Klingen, die Markus Kerber für das Musical „König der Löwen“ in Hamburg schon gespielt hat. Die Wunsch- und Segenslieder, die zwischen den Instrumentaltiteln erklingen, schenken Kraft für den Alltag. Am Büchertisch kann man sich über das Schaffen der Künstler informieren. Dieses Konzert wird veranstaltet von der KAB Iller-Donau. Nähere Infos auch unter www.robert-haas.de. Der Eintritt ist frei! Um Spenden sind herzlich willkommen. Einen genauen Flyer finden Sie hier: Klicken Sie hier!